1968

Eröffnung des  Reisebüros Dr. Krugmann, Ladenlokal: Goethestraße  46 in Erlangen. Vorgegebenes Ziel war ein Vollreisebüro mit den damals bekannten großen Reiseveranstaltern, IATA und DER. Durch meine Tätigkeit im Hamburger Reisebüro war mir bewusst, welche Schwierigkeiten zu überwinden sind, welch langer Atem, auch finanziell gebraucht wurde. Eröffnung des  Reisebüros Dr. Krugmann, Ladenlokal: Goethestraße  46 in Erlangen. Angemietet von Familie Pfannenmüller.

Das Personal:

·       Dr. Siegfried Krugmann, geb. am 06.11.1925 in Erlangen. Studium der neuen Sprachen und Volkswirtschaft, im Export bei Gossen-Erlangen, dann als Exportleiter bei den Hercules-Werken in Nürnberg (Fichtel und Sachs), Prokurist mit Reisetätigkeiten in Europa, USA /Kanada, Asien und Afrika. Urlaub u.a. auch als Praktikant im Vollreisebüro Kögel in Hamburg verbracht.

·        Petra Buchow,  wohnhaft in Erlangen, Fachkontoristin bei großer Versicherungsgesellschaft, teilweise mit buchhalterischen Aufgaben betraut (den Beruf „Reiseverkehrskauffrau“ gab es praktisch noch nicht). Diese erste Mitarbeiterin blieb bis 31.7.1973 im Reisebüro.

Veranstalter:

Als Leitveranstalter galten zunächst Neckermann (Agentur-Nr. 7716) weltweit, AMEROPA, Bahn und Selbstfahrer, AXMANN, spanische Inseln, ISTS vor allem Griechenland, DR. WULF für Ferienwohnungen, Studiosus Studien- und Rundreisen, KLINGER, Busreisen.

Guter Service, gute Kenntnisse der Länder (kein Reisebüromitarbeiter in Erlangen konnte hier mithalten!) und prompte Erledigung von Buchungen und deren Abwicklungen brachten schon im ersten Jahr eine positive „Null“ als Ergebnis. Und weiter gings…

Auszubildende: Es war schon eine Überraschung als sich nach 9 Monaten eine junge Top-Schülerin aus Herzogenaurach samt Mutter in Erlangen vorstellten, denn die Tochter Rosmarie wollte/sollte in einem Reisebüro eine Lehre beginnen. Überlegungen, Nachfragen auf beiden Seiten – schließlich kommt es zum Lehrvertrag.

nach oben